Zurück zu allen Veranstaltungen

Musikalischer Abend: Purple Mix

Das (mit)Singen von Blues, Pop, Schlagern und Balladen war mir soweit ich mich zurückerinnern kann immer ein Bedürfnis.

Anfang 50er Jahre unter ärmlichsten Bedingungen in Erlangen (Schiffstr.) aufgewachsen, ging es Mutter und mir eigentlich nur ums Überleben...Erst ihre Anstellung bei den Amis in der Kaserne Ende 50er Jahre brachte genug Geld um uns ausreichend zu ernähren.  So kam es dann, dass Mutter Schallplatten von teils schwarzen Musikern mit nach hause brachte. Auf diese Weise hatte ich Gelegenheit, ab dem Alter von 8 Jahren  der Musik von Ray Charles, Nat King Cole, Frank Sinatra usw. aufmerksam zu lauschen... . Dies weckte grundsätzlich mein Interesse und die Freude an Musik dieser Art und prägt mich bis zum heutige Tage.

In den 60ern war Soul meine bevorzugte Richtung. 70er, 80er und 90er Jahre, Folk, Pop, Jazz- und Blues-Nummern, die ich sang und auf der Gitarre begleitete. Spielte mit verschiedensten kleinen Bands und Musikern. 

Meine Instrumente waren, Querflöte, Ukulele, Waschbrett, Kastagnetten, Klanghölzer usw.... Ich nahm schlichtweg jede Gelegenheiten wahr, um in jedweder Hinsicht mein musikalisches Bedürfnis zu befriedigen.

Für die Songs steht für mich fast immer eine aussagekräftige Melodie im Vordergrund  die zwar jegliches Couleur haben dürfen, mich aber dennoch sozusagen "ansprechen" müssen....

So geht es in den von mir gewählten Songs und Liedern wie so häufig, um Liebe, Trauer, Schmerz, Freude und Hoffnung....

Nachdem ich durch meine Querschnittslähmung alle Instrumente, die ich spielte, weggeben musste, habe ich mir die letzten 2 Jahre Karaoke-Instrumental-Begleitungen über das Internet (z.B. Youtube) heruntergeladen.

Um sie für mich singbar zu bekommen, musste ich sie für meinen entsprechenden Tonumfang transponieren.

Viel Freude dabei!

Frühere Veranstaltung: 7. November
Kreativhäkeln
Spätere Veranstaltung: 10. November
Externes Seminar